Mit einem 5:4 Erfolg über den TC Mattighofen hat unsere Herren 1er Mannschaft einen ganz großen Schritt Richtung Klassenerhalt gemacht. “Dieses 2 Punkte tun richtig gut, vor allem weil die direkte Konkurrenz erneut leer ausging,” meinte Mannschaftsführer Michael Faschang nach dem Spiel. Bis es allerdings zum 5:4 für den TCB kam, war es ein langer und schwieriger Weg. Unsere Gäste aus Mattighofen holten relativ schnell das 6er Einzel, wo Hannes Fritz gegen Peter Jakob leider ohne Chance war. Auf Position 5 holte Viktor Kocic ein 0:3 auf, stellte auf 5:3 um anschließend den Satz gegen Andi Loitfelder doch noch zu verlieren. Satz 2 ging mit 6:1 an Viktor. In Satz 3 wurde es dramatisch. Viktor lag 3:1 voran. Bei 4:4 musste unser, von einer Verstopfung, schon schwer gezeichneter Nachwuchsspieler eine Toilettenpause einlegen. Leider ohne zählbaren Erfolg. Zwar holte Viktor noch das 5:4 und war bei 30:30 und 40:40 nur zwei Punkte vom Sieg entfernt, doch auch dieses Match ging an Mattighofen. 

Erfreulicherweise stellte Andreas Werz in einer schon fast heroischen 3,5 Stunden Schlacht gegen Berni Otter auf 1:2. 6:1 4:6 6:3 hieß es am Ende. Calin Paar holte auf Position 1 mit einem 6:4 6:1 über Michael Christl das 2:2. Extrem spannend war auch das Spiel zwischen Maxi Löffler und Michi Stadler. Maxi verlor Satz 1, kämpfte sich in Satz 2 mit 6:3 stark zurück. Satz 3 auch hier nichts für schwache Nerven. Viele enge Games, doch am Ende siegte Michi Stadler mit 6:2 und es hieß 3:2 für Mattighofen. Somit war der TCB erneut unter Zugzwang. 

Zum Glück hatten wir noch Felix Reich im Salon. Der 16-jährige Youngster, der unter der Woche den Turniersieg in Kirchheim holte, lieferte sich mit Anton Würflingsdobler einen beinharten 3 Stunden Fight. Während Anton zu Beginn Vorteile hatte und schnell 5:2 führte, kam Felix immer besser ins Spiel. Nach 4:6 im ersten Durchgang, gewann Felix den hochdramatischen zweiten Satz mit 7:5 und drehte damit das Spiel. Denn von nun an hatte Felix klare Vorteile. Satz 3 ging dann relativ zügig mit 6:1 an den TCB. 3:3 nach den Einzeln, wie vor 2 Wochen in Vorchdorf mussten die Doppel entscheiden. 

Was wir aus der Niederlage in Vorchdorf gelernt haben war, dass es mehr Sinn macht sich mit unserer Aufstellung zu beschäftigen als mit der des Gegners. Jedenfalls schickten wir Calin und Michael Faschang, Werzi und Maxi sowie Felix und Hannes ins Rennen. Viktor konnte auf Grund seiner körperlichen Beschwerden leider nicht mehr mithelfen den Sieg einzufahren. Das 1er Doppel lief besser als gedacht und ging relativ glatt mit 6:2 6:3 an uns. 4:3 – TCB und damit noch mehr Druck auf Mattighofen die anderen beiden Doppel zu gewinnen. 

Werzi und Maxi lieferten sich im 2er Doppel ein hartes Duell mit Berni Otter und Anton Würflingsdobler. Jedes Game war sehr eng, Satz 1 ging erfreulicherweise mit 6:4 an uns. In Satz 2 4:2 für den TCB plus no-Add auf 5:2. Leider nichts, plötzlich stand es 4:4. Zu diesem Zeitpunkt holte Mattighofen das 3er Doppel mit 10:3 im Champions-Tiebreak. Wer das 2er Doppel gewinnt, geht als Sieger vom Platz… Ein hart umkämpftes 9. Game endet in einem erneuten Break für den TCB und als Maxi Löffler zum 6:4 ausservierte war der Jubel im Lager des TCB groß. 5:4 und damit 2 Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. Nächste Woche geht es nach Lambach.

Die Herren 2 siegten problemlos mit 8:1 beim Gastspiel in Pfaffstätt. Fonsi Aigner, Mario Treiblmair, Daniel Aschbacher, Bernhard Lindner und Christian Mitterbauer hatten allesamt mit ihren Gegnern keine Probleme und siegten klar in 2 Sätzen. Auch im Doppel erwies sich unser Team als stark und gab keinen Satz ab. Mit 5 Siegen und dem Punktemaximum von 15 Zählern kann für nächste Saison nun wohl endgültig mit der 1. Klasse geplant werden.

Leider wertvolle Punkte im Kampf um den Aufstieg haben unsere Senioren 1 am Freitag in Wels/Thalheim liegen gelassen. Trotz eigentlich guter Aufstellung hieß es am Ende 3:3. Lediglich Fonsi Aigner und Pepi Bernbacher gewannen ihre Einzel. Und ihnen war es auch vorbehalten den Doppelpunkt einzufahren. Nach Verlustpunkten liegt Ottnang nun bereits 3 Punkte vor dem TCB. Zudem hat Ottnang das direkte Duell gewonnen. Wird schwierig… Ebenfalls 3:3 spielten die Senioren 2 zu Hause gegen Kammer.