Leider hat es mit dem 2. Saisonsieg unserer Herren 1 beim Auswärtsspiel in Vorchdorf nicht geklappt. Trotz guter Leistung und 3:3 nach den Einzelspielen musste sich unsere Mannschaft schlussendlich mit 4:5 geschlagen geben. Besonders stark präsentierten sich dabei wieder unsere Nummer 1 Calin Paar, der im Spitzenspiel den Tschechen Lukas Polasek relativ klar in 2 Sätzen besiegte. Zudem zeigten unsere beiden Youngsters Felix Reich und Viktor Kocic erneut tolle Leistungen und …holten wichtige Einzelpunkte. Vor allem Viktor, der gegen einen vom ITN her deutlich stärkeren Gegner gewann, zeigte sein bestes Tennis.

3:3 nach den Einzeln, wie stellen wir so auf, dass wir 2 Doppel gewinnen?…. Die Frage der Fragen. Unser Gegner hat entgegen unseren Erwartungen die beiden tschechischen Legionäre nicht aufgeteilt und damit war unser Plan leider ziemlich im Eimer. Selbst für Calin und Felix war im 1er Doppel nichts zu holen. Andreas Werz und Viktor holten das 2er Doppel souverän. Hannes Fritz und Michael Faschang verloren den ersten Satz mit viel Pech knapp 5:7. Im zweiten Satz waren die Vorchdorfer dann klar besser und siegten verdientermaßen mit 7:5 6:2. Nach der Pfingstpause wird es leider nicht einfacher werden, denn da wartet Mattighofen.

Einen heißen Fighten kündigte der UTC Fischer Ried unseren Herren 2 beim Spitzenspiel in der 2. Klasse West an. Es blieb allerdings bei der Ankündigung, denn der Gegner erwies sich leider nicht als konkurrenzfähig. Mit Ausnahme des 4er Einzels und eines rabenschwarzen ersten Satzes von Bernhard Lindner holten die Rieder in 5 Einzelspielen nur karge 7 Games. Damit war nach den Einzeln mit 5:1 bereits alles entschieden. “Jetzt sorgen wir für die Vorentscheidung im Kampf um den Meistertitel und holen auch noch 3 Doppel,” gab Präsident Mario Treiblmair die Marschroute für die Doppel unmissverständlich vor. Und gesagt, getan. Wieder ging es ganz zügig und am Ende hieß es 8:1.

Bereits am Freitag siegten die Senioren 1 mit 6:0 gegen St. Georgen/Toll. Balsam für die geschundene Seele nach dem nach dem 2:4 im Nachtragsspiel in Ottnang am Donnerstag. Da Verfolger Mattighofen auch patzte stehen die Senioren 1 immer noch an der Tabellenspitze. Die nächsten Spiele werden zeigen, ob die Tabellenführung über die Ziellinie gebracht wird. Ebenfalls noch ganz oben mit dabei sind die Senioren 2, die in Mondsee mit 4:2 gewannen! Bravo!