Mit einem 4:2 Erfolg über den Lokalrivalen UTC Braunau haben die Herren 2 des TCB den Sieg in der Gruppe 2 der Winterrunde 2018/19 nun endgültig eintüten können. Unsere Mannschaft um Daniel Aschbacher, Christian Schauwetter, Bernhard Lindner und Markus Schmitzberger kam fast makellos durch die Saison. Lediglich einmal gegen Eggelsberg mussten die Punkte geteilt werden. Gratulation!

Dabei startete der heutige Spieltag alles andere als erfreulich. Sowohl Daniel Aschbacher als auch Bernhard Lindner mussten sich in ihren Einzeln geschlagen geben und sahen wie der UTC mit 2:0 in Führung ging. Doch Christian Schauwetter und Markus Schmitzberger präsentierten sich beide stark und holen zwei wichtige Einzelpunkte. “Für mich als Mannschaftsführer zählt nur der Sieg und dementsprechend habe ich auch die Doppel-Aufstellung gewählt,” lächelte Daniel Aschbacher nachdem er und Christian auf 3:2 bzw. Markus und Bernhard, mit einem knappen Sieg im Champions-Tiebreak, auf 4:2 stellen konnten. Da unsere Herren 2 am letzten Spieltag spielfrei sind, ist die Winterrunde bereits abgeschlossen.

Davon kann bei den Herren 1 noch keine Rede sein. Immerhin findet am 17. März noch der Clash gegen Hochburg/Ach statt. Und vor dem Spiel gegen das punktelose Tabellenschlusslicht liegen die Nerven scheinbar blank. Nachdem im gestrigen Training Nachwuchsspieler Maxi Löffler trotz 9:5 Führung einen Elfer gegen Hannes Mühlberger noch verlor, meinte Maxi erbost: “Hannes Mühlberger ist ein guter Tennisspieler, aber zu einem Führungsspieler wie mir fehlt doch noch einiges.” Mühlberger wollte das natürlich nicht auf sich sitzen lassen, und hat eine Teilnahme am letzten Winterrundespiel auf Grund von persönlicher Kränkung kategorisch ausgeschlossen! Mal sehen welche Mannschaft wir ohne unseren Allstar ins Rennen schicken können. Andreas Werz  sollte fit sein, und auch Jonas Heizlsperger müsste von der Großwildjagd in Südafrika zurück sein.