Tolle Erfolge konnten die Turnierspieler des TC Braunau am letzten Wochenende feiern. Hannes Mühlberger holte bei den Landesmeisterschaften den Vizemeistertitel und gewann zudem das Herren Doppel. Andi Werz konnte sich beim Turnier bei Iphitos München über einen Finaleinzug freuen. 

Hannes bestätigte seine starke Form aus den letzten Wochen und zog ohne Satzverlust ins Finale und damit in das Duell um den Titel bester Tennisspieler Oberösterreichs ein. Im Halbfinale räumt er dabei mit Christopher Hutterer seinen Doppelpartner mit 6:1 7:6 aus dem Weg. Zusammen sicherten sich die Beiden den Doppeltitel. Im Finale traf Hannes wie bereits bei den Hallen-Landesmeisterschaften auf den Staatsligaspieler Dominic Weidinger (Mauthausen). Weidinger war im Vorjahr bereits Nummer 400 der Welt, dennoch sah sich Hannes nicht als Aussenseiter. Eine katastrophale Aufschlagleistung kostete aber den Titel. “Ein absoluter Witz wie ich im Finale aufgeschlagen habe, 15 Doppelfehler reichen nicht,” konstatierte Mühlberger nach dem Spiel trocken. “So kann man nicht Landesmeister werden, selber Schuld!” Unsere Meinung: Rang 2 ist auch aller Ehren wert. Gratulation, es gibt Schlimmeres als den zweitbesten Tennisspieler Oberösterreichs regelmäßig auf der Anlage zu haben! 

Ebenfalls starke Leistungen zeigte Andi Werz beim mit 1.000 EUR dotierten Turnier bei Iphitos München. Ohne Satzverlust kämpfte sich die Nummer 1 unserer Herren-Mannschaft bis ins Finale, wo er auf einen jungen Bulgaren traf. “Ich musste im Semi-Finale ziemlich kämpfen, obwohl mein Ergebnis mit 6:1 6:3 sehr klar aussieht. Da habe ich viele Körner gelassen,” meinte Werzi ausgepumpt. “Bis 4:4 im ersten Satz war ich nicht unbedingt schlechter. Nach dem verloren ersten Satz konnte ich aber nicht mehr zulegen,” sodass es am Ende 6:4 6:1 für den Bulgaren hieß. Dennoch eine starke Leistung, Gratulation und GOOD LUCK bei den nächsten Turnieren!